ALLER GUTEN DINGE SIND DREI

von Alina Stäuble und Noemi Bamert

Montag, 13.01.2020, Juniorinnen 2 vs. Smash 05 Laufenburg-Kaisten

Am Montagabend um 19:30 Uhr traf sich das Juniorinnen 2 Team in der BSA 4. Um gegen das Team von Volley Smash 05 Laufenburg-Kaisten, welches auch die ehemalige Mannschaft einiger Fricktalerinnen ist, anzutreten. Deshalb war die Vorfreude und die Nervosität auf diesen langersehnten Match gross. Dann war endlich 21 Uhr, somit konnte der Match beginnen. Die jungen Spielerinnen starteten verhalten in die Partie. Die Teams waren gleich auf bis Anika Schulz beim Stand von 13:14 ein Timeout einsetzte. Eine schnelle Antwort der Aarauerinnen folgte durch die starken Service’ von der Nummer 11, Annalena Hemmeler. Somit war der Satz schnell beendet und ging klar an die MINIEAGLES. Satz: 25:14

Im zweiten Satz waren die üblichen Tiefen der Eagles sichtbar und so ging Smash 05 mit 5:9 in Führung. Doch die Minieagles zogen wieder ihren Joker, den Service. Nach 21 Minuten wurde der Satz von Katja Schmid mit einem perfekt platzierten Line-Angriff souverän beendet. Satz: 25:11

Die Juniorinnen 2 Spielerinnen waren spätestens jetzt zu hundert Prozent wach. Sie liessen im dritten und somit letzten Satz nichts mehr anbrennen. Als Folge davon beendeten sie das Spiel mit einem klaren 3:0 Sieg und führen weiterhin ungeschlagen die U23 2. Liga Tabelle an.

 

Freitag, 17.01.2020, Damen 5 vs. STV Gränichen

Am Freitag war es wieder so weit. Es ging gegen den Tabellenersten, aber schon in der Hinrunde konnten die BTV-Spielerinnen mit SIEGESWILLEN gegen den STV Gränichen überzeugen und gewannen das Spiel knapp mit 3:2, aber dies ist Vergangenheit. Ohne Druck stiegen die Eagles in die Partie ein. Sie konnten ihre Leistungen mit guten Annahmen, schnellen Pässen und präzisen Angriffen souverän abrufen. Dies führte zu einem Satzgewinn von 25:14.

Voller Energie und Motivation stiegen sie in den zweiten Satz ein. Auch diesen konnten sie diesmal mit starken Serviceserien für sich entscheiden. Die Freude war gross, denn dem Sieg stand nichts mehr im Wege. Satz 25:13

Der Sieg war zum Greifen nah. Die jungen Aarauerinnen wurden angefeuert durch Mitspielerinnen, Familienmitglieder & Freunde, DANKE!. Für die letzte halbe Stunde wurden nochmals alle Kräfte gesammelt. Die Spielerinnen gingen selbstbewusst und voller Ehrgeiz auf das Feld und somit in den letzten Satz. Sie gewannen Punkt für Punkt, aber leider reichte die Puste nicht aus um den Satz so deutlich wie bisher zu gewinnen. Trotzdem ging der dritte Satz an den BTV Aarau. Satz: 25:22

 

Samstag, 18.01.2020, Juniorinnen 2 vs. SG Rohrdorf-Mellingen

Der letzte Match der Woche stand vor der Tür. Das Spiel fand leider diesmal nicht in der vertrauten BSA statt, trotzdem fanden mehrere Zuschauer den Weg in die unvertraute Halle in Mellingen. Einige Spielerinnen konnten leider verletzungsbedingt nicht teilnehmen. GUTE BESSERUNG! Dadurch war ein knapper Kader von acht Spielerinnen beisammen. Ausserdem war unsere geniale Trainerin Anika Schulz nicht auf dem Spielfeld, da sie selbst ein NLB-Match in Therwil hatte. HOPP ANIKA! So wurde die Mannschaft von Robin Kälin gecoacht.

Durch das neue Spielsystem 4:2, zwei Passeusen à keine richtige Diagonalspielerin, gab es zu Beginn des Spiels starke Schwierigkeiten. Daher ging der Satz klar an die Gegner. Satz: 20:25

Im zweiten Satz starteten die Aarauerinnen wieder verhalten und auch die Timeouts von Robin nützten nicht viel. Bis dann Greta Hunziker bei dem Spielstand von 13:24 an den Service kam. Es ging auf die Aufholjagd. Als die Spielerinnen aus Aarau mit dem Team von Rohrdorf-Mellingen gleich auf waren, spielten sie wortwörtlich mit sich selbst. Eigenfehler->Punkt->… Bis die Eagles dann beim Spielstand von 30:28 den Schlusspunkt erzielten.

Im dritten Satz waren die Spielerinnen voller Energie gestartet. Dieser ging klar unter 20 Minuten an die MINIEAGLES mit 25:11.

 

Im vierten und letzten Satz waren die Eagles gut gestartet und gut «gelandet»