Herren 1 – Dritter Sieg der Saison

In Match-Exil in der Sporthalle der Berufsschule Aarau begrüsste der BTV Aarau seine Gäste von Volley Wyna. Obwohl noch kein Training in dieser Halle absolviert wurde, starteten die Eagles mit einem erneuten Furioso in die Partie. Diejenigen Fans, welche in der laufenden Saison bereits einmal anwesend waren, verspürten das Gefühl, Dargebotenes schon einmal gesehen zu haben. Denn wie bereits in vorherigen Spielen gegen Windisch und Volley Smash Laufenburg ging der Startsatz mit sehr deutlichem Score an das Team um Captain Simon Merki. Trainer Heiniger setzte danach weiter wie bereits im Startsatz auf eine stark veränderte Aufstellung gegenüber den bisherigen Spielen. Das gezeigte Niveau der Aarauer wiederspiegelt die enorme Breite welche dem Coach jeweils zur Verfügung steht. Die Gäste aus dem Oberwynental fanden stets weniger Optionen in ihrem Angriffspiel vor, als dies Passeur Lukas Künzel von den Aarauern tat. Dieser bediente zuweilen mustergültig und in unterschiedlichen Kombinationen seine Aussen-, Mitte- und Diagonalangreifer. So war auch der zweite Satz eine klare Angelegenheit zu Gunsten der Kantonshauptstädtler. Mit einer auf 5 Positionen veränderten Aufstellung gegenüber dem Startsatz begann Aarau den dritten Satz. Somit ging der Schwung ein wenig verloren und der dritte Satz brachte die bisher meist fehlende Spannung ins Spiel. Bis zum Resultat von 22:22 erspielte sich kein Team einen grossen Vorsprung, doch in diesem Moment konnten die Eagles einen entscheidenden Zahn zulegen. Mit einem kurzen Endspurt entschieden sie das Spiel für sich.

Somit ist man aus aarauer Sicht in diese noch jungen Meisterschaft mit erst einem Verlustpunkt hervorragend gestartet. Nun steht den Jungs eine strenge Woche bevor, in welcher es am Donnerstag auswärts gegen das routinierte Schönenwerd 4 im Cup geht und am darauffolgenden Sonntag in einem erneuten Heimspiel gegen den TV Lunkhofen.

BTV Aarau vs. SV Volley Wyna 3:0 (25:11, 25:14, 25:23)

Philipp Ernst